Aufgabe: Das Tuch wird im Gegensatz zu allen anderen Requisiten, wie Bälle, Keulen, Ringe etc., nicht geworfen, sondern mit der Hand möglichst weit nach oben gezogen. Wichtig: Das Loslassen erfolgt mit einer Aufwärtsbewegung aus dem Handgelenk! Das Fangen eines Objektes von oben wird beim Jonglieren „Krallen“ genannt.

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: Jongliertuch