Aufgabe: In Vierer- bis Sechsergruppen, die sich nicht trennen sollen, wird hintereinander frei in einem vorgegebenen Spielfeld (Halle oder Gelände) in langsamem bis mittlerem Tempo gelaufen. Wer voraus läuft, verkörpert die „Lok des Zuges“, bestimmt damit das Tempo der Gruppe und nimmt mit einer Stoppuhr die Laufzeit. Nach einer Minute soll der „Zug“ in den Bahnhof (markiert durch parallel aufgestellte Langbänke bzw. Markierungskegelgassen) einlaufen, um den Fahrplan einzuhalten. Hier wird die Lok gewechselt, das nächste Kind erhält die Stoppuhr, die ehemalige Lok wird zum Anhänger. Die Züge verlassen den Bahnhof für die nächste Minute. Hinweis: Als Aufwärmübung, 8-10 min, soll die Gruppe dabei mehrmals die "Lok" wechseln. Zur Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit soll die Gesamtlaufzeit ca. 15-25 min betragen, wobei verschiedene Tempi, „Gehen“, „Traben“, „Laufen“ verwendet werden können. Diese können mit unmittelbar nach der Laufbelastung gemessenen Pulsrichtwerten (Gehen – 100, Traben – 130, Laufen – 160-180) auch „überprüft“ werden.

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: Langbank (x), Hütchen (x), Stoppuhr (x)