Das Kind steht im Abstand von 5m zur ersten Zone. 4 weitere Zonen (6m, 7m, 8m, 9m) werden markiert, ein Reifen liegt in der ersten Zone. Aufgabe: Das Kind stößt den Medizinball von der Grundlinie direkt in den Reifen in der ersten Zone. Schafft das Kind die Aufgabe, darf es den Reifen eine Zone weiter schieben und nochmals stoßen. Hinweis: Für Rechtshänder: Rechtes Druckbein gebeugt und leicht nach hinten versetzt, der Oberkörper ist nach hinten geneigt. Becken- und Schulterachse in 90 Grad zur Stoßrichtung. Der Medizinball liegt in der rechten Hand und wird vor der Schulterachse fest an den Hals gedrückt. Der rechte Ellbogen wird leicht angehoben um ein Werfen des Medizinballs zu verhindern. Beginn des Ausstoßes aus der rechten Ferse über das Knie in die Hüfte und in weiterer Folge in die Schulter. Der Oberkörper bleibt bis zum Druck in die Hüfte nach hinten geneigt. Der Ausstoß erfolgt über die Ganzkörperstreckung eng am Ohr mit hohem Ellbogen. Die linke Hand zur Unterstützung am Ball lassen und beim Ausstoß gebeugt an die linke Körperseite führen. Variation: Bei Fortgeschrittenen leichte Verwringung zwischen Becken- und Schulterachse. Standstoß

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: Medizinball 1kg, 2kg (2), Markierung (6), Reifen (2)