Das Kind steht hinter dem Kasten und das Stemmbein berührt diesen. Die Kastenhöhe sollte ca. auf Brusthöhe sein. Aufgabe: Der Gegenarm verweilt während der Ausholbewegung auf dem Kastendeckel. Bei der Ausgangsposition befindet sich die Wurfhand mit dem Vortex knapp über dem Kopf, der Ellbogen zeigt in Wurfrichtung. Vor dem Standwurf wird der Wurfarm nach hinten gestreckt. Nach dem Standwurf soll die gesamte Hüfte den Kasten berühren. Hinweis: Trainiert wird der Stemmwurf mit richtiger Hüftbewegung.

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: Vortex, Kasten