Matten werden im Turnsaal verteilt. Der Abstand der Matten wird so gewählt, dass die Kinder von Matte zu Matte hüpfen können. Aufgabe: Zwei Fänger versuchen auf Kommando, alle anderen Kinder zu fangen. Alle Kinder (auch die Fänger) dürfen sich nur auf den Matten (Inseln) fortbewegen. Wer ins Meer steigt (Boden) oder gefangen wird, scheidet aus und läuft zu ÜL. Variation 1: Die Fänger und die letzten zwei bis drei Kinder, die übrig bleiben sind die Sieger und dürfen sich auf einer Insel ausrasten. Alle schon vorher ausgeschiedenen Kinder machen gemeinsam mit ÜL eine Übung (Hampelmänner, Kniebeugen, etc.) und dürfen dann wieder mitspielen, wenn das Spiel von Neuem beginnt und neue Fänger bestimmt werden. Variation 2: Aus den Inseln werden nun riesig große Berge. Alle Kinder dürfen sich nur mehr zwischen den Bergen bewegen (Boden) und die Berge (Matten) nicht mehr berühren.

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: Matte (x)