Aufgabe: ÜL spielt auf dem Xylophon aufsteigende Töne während das Kind die Sprossenwand hochklettert und absteigende Töne während das Kind wieder hinunter klettert. Variation1: Das Kind darf hochklettern und hinunter springen, wobei ÜL dann die Töne abwärts im glissando spielt. Variation2: Bei älteren Kindern kann man die Reihenfolge zwischen Kind und ÜL vertauschen. ÜL gibt so durch Spielen des Instruments vor, welche Bewegung das Kind ausführt. Variation3: Die Grundübung kann auch in einem Stiegenhaus sehr gut durchgeführt werden.

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: Sprossenwand, Matte, Xylophon oder Flöte