ÜL erzählt: "Endlich ist es kalt genug und der erste Schnee fällt. Wir alle spielen die Schneeflöckchen, die durch die Luft wirbeln." ÜL spielt möglichst schnelle Musik vor und die Kinder tanzen wie Schneeflöckchen durcheinander. Bei Musikstopp sollen alle Schneeflöckchen erstarren. Wer es nicht rechtzeitig schafft zu erstarren, wird zum Schneeball und rollt einmal über die Turnmatte. Variante für Größere: Jedes Schneeflöckchen kann andere Schneeflöckchen "einfrieren", indem es diesen leicht auf den Kopf tippt. Dann müssen diese erstarren und dürfen sich nicht mehr bewegen. Eingefrorene Schneeflöckchen können aber von anderen, noch nicht eingefrorenen Schneeflöckchen wieder "aufgetaut" werden. Dazu müssen sie einmal ganz um die eigene Achse gedreht werden. Jedes Schneeflöckchen darf also andere einfrieren und auch wieder auftauen - sofern es nicht gerade selbst eingefroren ist. So sind die Schneeflöckchen sehr beschäftigt.

Video direkt abspielen

©2013 Metz Video
Alle Rechte vorbehalten

Geräte: CD- Player, flotte Musik; bzw. Instrument- z.B. Klanghölzer, Turnmatte